Typen der Infografik

Die verschiedenen Infografik-Typen

Zahlen wollen interpretiert werden, selten sprechen sie für sich alleine. Dies tut man am besten, indem man Ziel und Kernaussage definiert und die Leser damit ins Ziel führt. Ist das Ziel einmal definiert, können die Informationen in unterschiedlicher Form Kurven, Kuchen oder Icons serviert werden. Aber nicht nur statistisch erhobene Daten können infografisch umgesetzt werden, sondern vieles mehr:

  • Karten: für die Darstellung räumlicher Gegebenheiten oder Zusammenhänge
  • Aufzählungen, Organigramme und Listicals: fürs Ordnen von Mengen- oder Qualitätsverhältnissen
  • Timelines: für die Aufbereitung chronologische Abläufe oder Beziehungen
  • Flussdiagramme: für Ordnung in Argumentationsabläufen, zur Veranschaulichung von Theorien und/oder deren Abrisse
  • Tabellen: sie zeigen Vergleiche oder Gegenüberstellungen
  • Interaktive Infografiken: eignen sich hervorragend für die Darstellung komplexer Abläufe oder für die spielerische Erklärungen von Sachverhalten
  • Videos und 3D-Animationen: vertont aufbereitet dienen sie als Lerninstrument oder Anleitung (z.B. Bauanleitung oder Bedienungsanleitung)
Typen der Infografik. Alle Arten der Informationsgrafik in der Übersicht.